CoronaVirus

 

Die weitreichenden  Folgen des  Coronavirus SARS-CoV-2 haben  jetzt auch das Condor-Team in Bremen erreicht.

Deshalb hat die Standortleitung Airbus Bremen bis zum 20.04.2020, 31. Mai 2020, 15. Juni 2020, 06. Juli 2020 unsere Arbeit am Condor-Projekt vorsorglich ausgesetzt.

 

01. Juli 2020: Momentan wird geprüft, ob und wie ein sinnvoller Wiederbeginn der Restaurierungsarbeiten unter den noch notwendigen Corona Schutzmaßnahmen durchgeführt werden kann.

07. Juli 2020: Neustart der Endmontage im Rahmen eines ausgearbeiteten Sicherheitskonzeptes.

 

Gesundheit geht vor!

 

Fw200_Corona

Später, nachdem die Viruswelle über uns hinweggeschwappt  ist, sehen wir uns hoffentlich alle gesund wieder!

Kommen Sie allesamt gut durch diese unsichere und tückische Zeit!

Ihr Condor Team

 

Infos zum Coronavirus:

 

20200908_151749_900

Vorbereitungen für die Endmontage

 

Vormontage des Hauptholmes in Stuhrbaum

Fotos: Condor Team Bremen

 

 

Letzte Montagearbeiten am Rumpf in Bremen

Einbau des Hauptholmes in den Holmschacht am Rumpfspant 5.

Die Haupaufgabe des Hauptholmes nach der Baubeschreibung aus dem Jahre 1937:

„Die Hauptbiegemomente des Flügels werden infolge des durchgehenden Hauptholms, der dem Rumpf am Spant 5 durchdringt, im Tragwerksmittelstück aufgenommen ohne den Rumpf zu belasten.“

 

Fotos: Condor Team Bremen

 

 

Transport des Rumpfes nach Stuhrbaum

Fotos: Condor Team Bremen / Airbus / Deuter

 

 

Montagearbeiten am rechten Innen- und Außenmotor in Bremen

 

Fotos: Condor Team Bremen

 

 

Rumpfsektion 6 – 13 trifft aus Hamburg kommend in Stuhrbaum ein

 

Fotos: Condor Team Bremen