Startseite

Die legendäre Focke-Wulf Fw 200 „Condor“

Mit der Entwicklung der Focke-Wulf Fw 200 unter Leitung von Prof. Kurt Tank, bei Focke Wulf in Bremen, wurde damals (im Jahre 1936) in vielen Bereichen technisches Neuland betreten.

1-condor-1-a

Es sollte ein Passagierflugzeug entstehen, das Schönheit und Leistungsfähigkeit vereint. Mit der Namensgebung, nach dem majestätischen Vogel der Anden, wurde dieses eindrucksvoll unterstrichen.

Die Deutsche Lufthansa DLH, als führendes deutsches Luftfahrtunternehmen, sah sich gezwungen, die robuste aber nicht mehr den neuesten technischen Stand repräsentierende und zu kleine Junkers Ju 52 zu ersetzen, im Hinblick auf einen Wettbewerbsnachteil gegenüber Flugzeugen wie z.b. die Douglas DC 2  oder DC 3 und die schnelle Entwicklung des Flugverkehrs in Deutschland und in Europa.

Die Vorstellung, den Transatlantikverkehr, der zu dieser Zeit noch durch Flugboote wie z.b. die der Firmen Boeing, Sikorsky, Breguet, Latécoère, Dornier, Hamburger Flugzeugbau bewältigt  wurde,  durch  Landflugzeuge  abzulösen,  wurde durch den Rekordflug der Fw 200 Condor von Berlin nach New York im Jahre 1938 eindrucksvoll unterstützt, ein bedeutender Schritt in Richtung auf eine Realisierung.

Mit dem Ausbruch des 2. Weltkrieges spielte die zivile Karriere der Fw 200 in Deutschland nur noch eine untergeordnete Rolle. Nach dem 1. September 1939 wurden nur noch militärische Versionen ausgeliefert, der zivile Luftverkehr stand jetzt nicht mehr im Vordergrund.

Das Kriegsende überlebten nur wenige Exemplare. Bis 1947 verschwand die Fw 200 Condor von der internationalen Luftfahrtbühne, langsam und leise, Stück für Stück. Ihre Wege führten sie unrühmlich und gradewegs in die Schrottpressen.

Danach ist es um die Fw 200 sehr still geworden, aber die eindrucksvollen Leistungen dieser Maschine blieben immer in Erinnerung.

1988 wurde ein Exemplar vor der norwegischen Küste bei Trondheim entdeckt und 1999 unter dramatischen Umständen aus 65m Tiefe vom Meeresgrund geborgen.

Durch diese Bergung ist es möglich geworden, die Fw 200 Condor vollständig zu restaurieren und damit als „Letzte ihrer Art“ der Nachwelt zu erhalten.

Die Restaurierung dieser legendären Fw 200 Condor hat sich eine Partnerschaft unter der Leitung des Deutschen Technik Museums Berlin zur Aufgabe gemacht.