Tragwerk

Restaurierung der Innen- und Außenflügel

Tragwerk, Motoren u. Hauptfahrwerk markiert, Motorbild und Sporn entfernt

 

Grafik: Böttcher

mit Einbau / Integration der zwei  Hauptfahrwerke und der vier Triebwerke.

 

 

Beschreibung des Tragwerks

Auszug aus der Focke Wulf  Baubeschreibung 234:

 

Tragwerk

Das Tragwerk besteht aus einem Flügelmittelstück und links und rechts je einem  Aussenflügel.

Fw200_Tragwerk_a

 

 

Flügelmittelstück(Innenflügel)

Aufbau des Flügelmittelstücks:

Das Flügelmittelstück trägt den Rumpf, das Fahrgestell und die vier Triebwerksanlagen.

 

Fw 200_306aa

 

Der statische Verband des Tragwerks besteht aus einem torsionsfesten Kastenträger, der mit einer  Anzahl kräftiger Querspanten im wesentlichen von 2 Holmen und der Schale ausgebildeten Beplankung gebildet wird.

In der Nähe des Rumpfes geht der aufgelöste Verband des Tragwerkes in einen einzigen Holm über, der den Rumpf am Spant 5 durchdringt.

Draufsichten_Fw200_V1a

Grafik: Condor Team Bremen

 

 

Das Flügelmittelstück ist vor dem Hauptholm über seine ganze Breite, die durch rote Umrandungen gekennzeichnet ist, begehbar.

 

Nur_hier_betreten_a

Nur hier betreten!

Foto: Condor Team Bremen

 

Das Flügelmittelstück trägt am Nasenholm die Anschlusspunkte für die Motorgondeln und Haupt- und Nasenholmbeschläge zur Anlenkung der Fahrgestelle.

Für den Anbau der Triebwerke und den Triewerkswechsel sind auf dem Mittelstück an geeigneter  Stelle Beschläge zum Ansetzen eines Bordkrans vorgesehen.

 

Produktion1a

Fw 200 C-1 in der Montage. Der Innenflügel befindet sich in der Ausrüstungsphase und das Brandschott vom Außentriebwerk ist noch sichtbar.

Foto: Condor Team Bremen

 

Hinter dem Hauptholm liegen die Behälterräume für die Kraftstoffbehälter, die von unten her durch entsprechend grosse, mit abschraubbaren Blechen abgedeckte Ausschnitte, in der unteren Flügelbeplankung eingebaut worden sind.

 

Hilfsspant_Innenmotor_links_01a

Behälterräume im Bereich des linken Innentriebwerks, Blick auf die Flügelunterseite.

Foto: Condor Team Bremen

 

 

Tank_Aussentriebwerk_01a

Behälterraum mit Kraftstofftank am Außentriebwerk. Der Tank wird durch Haltegurte fixiert.

Foto: Condor Team Bremen

 

 

Am Flügelmittelstück sind hinten bederseits je 2 als Spreizklappen ausgebildete Landeklappen angelenkt.

 

Fw200_Spreizklappen_innenfluegel

 

Die Flügelnasen sind zur Freilegung der in der Fläche eingebauten Gestänge, Leitungen und Geräte abklappbar.

Leitungsverlegung_Motoren_Fluegelnase_a

Geöffnete Nasenklappen zwischen den Triebwerken.

 

Der tragende Verband des Flügels ist vorwiegend aus Duralumin hergestellt.

Aus Gründen der Gewichtsersparnis wurde bei der Beplankung und den Längsprofilen von Bändern mit keilförmig abnehmender Blechstärke weitgehend Gebrauch gemacht.

 

Gondeln

Das Flügelmittelstück trägt auf jeder Seite 2 Vorbauten (Gondeln) für die Tribwerke.

Bei der C-3 liegen nur die inneren, in der Vorderholmebene trennbar, parallel zur Flugzeuglängsachse, während die äusseren um 3,5° nach aussen geschwenkt und fest mit dem Flügelmittelstück verbunden sind.

Fw200_C3-imFluge_02a

Flügelunterseite der Fw 200 C-3

Foto: Condor Team Bremen

 

Die Vorbauten tragen am vorderen Gondelspant, der als Brandschott ausgebildet ist, je vier Beschläge zum Anschluss der Austauschtriebwerke

Innenfluegel_Brandschott1

Nach einem Landeunfall einer Fw 200 C-3, linker Innenflügel

Foto: Condor Team Bremen

 

Die beiden inneren Vorbauten sind gleichzeitig zur Aufnahme der einziehbaren Fahrwerkshälften hergerichtet und mit den Fahrwerksklappen ausgerüstet.

Die beiden äusseren Vorbauten dienen zur Aufnahme von Bomben. Bei der C-3 ist er muldenartig und ohne Klappen ausgebildet.

Tragwerk_FW200_C3_01b

Schematische Darstellung des Fw 200 C-1 Tragwerks

Grafik: Condor Team Bremen

 

Aussenflügel

Die Aussenflügel sind mit dem Flügelmittelstück durch eine Flanschverbindung mit einer Grösseren Anzahl Schrauben verbunden.

Der statische Aufbau der Aussenflügel ist der gleiche wie beim Flügelmittelstück.

Hinter dem Hauptholm sind die Aussenflügel mit Stoff bespannt mit Ausnahme des Schraubenstrahl der Aussenmotore liegende Bereiches  und der näheren Umgebung der Landefackel und der Querruderantriebslager.

Die  Aussenflügel tragen je 2 Querruder und je eine Landeklappe.

Aussenfluegelgeruest_links_1a

Linker Aussenflügel der Fw 200 C-3 ohne Stoffbespannung.

 

 

In den Randkappen der Flügelspitzen sind die Kennlichter für Steuer- und Backbord eingebaut.

Der linke Aussenflügel trägt die Lagerung für die Landefackelkästen und besitzt einen Ausschnitt für den schwenkbaren Landescheinwerfer.

Die Flügelnasen sind für Enteisung mit Heissluft eingerichtet und ebenso wie die Randkappen abnehmbar.

Unmittelbar neben der Trennstelle ist an jedem Aussenflügel eine Aufhängevorrichtung für Abwurflasten angebracht.

Fw200_C-3_Aussenfluegel2

Foto: Condor Team Bremen

 

 

 

 

 

==> Ende der Focke Wulf  Baubeschreibung 234

 

Am Anfang eines langen Weges…

 

Die Tragwerküberreste aus der Trondheimbergung treffen im Hamburger Hafen ein.

sdoc1177

Eine Keimzelle für die Innenlflügelrestaurierung

Fotos: DLBS

Diese Seite ist in der Bearbeitung, demnächst mehr, bleiben Sie am Ball!

Posted in Allgemein.