Produktion der Fw 200

montage

Fw 200 V1, Werk.-Nr. 2000 in Bremen, 1937

Foto: Condor Team Bremen

 

  • Prototypenbau für die Reihen A, B und C im Bremer Stammwerk von Focke Wulf
  • Serienbau von ca. 50 Flugzeugen ebenfalls im Bremer Stammwerk
  • Danach Verlegung der Endfertigung an verschiedene andere, weiter östlich gelegene Standorte in Deutschland, ab Januar 1941 beginnend mit Werknummer 0052 zu Blohm & Voss in Wenzendorf bei Buchholz und ab Januar 1942 Weiterverlagerung nach Cottbus

 

fw200_c3_wenzendorf_02

Fw 200 C-3, Werk-Nr. 0055 in Wenzendorf, 1941

Foto: Condor Team Bremen

 

Fw200_C-3_U9_0099_Montage_in_HB_900

Fw 200 C-3 in der Ausrüstungsmontage. Es könnte sich um die C-3/U9 handeln.

Foto: Condor Team Bremen

 

  • Baugruppen werden vom Stammwerk Bremen und aus Adelheide/Delmenhorst an die Endfertigungslinien geliefert
  • Einen Teil der Reparatur- und Änderungsarbeiten übernehmen die Lufthansawerften in Staaken /Berlin und in Leipzig
  • Insgesamt werden ca. 275 Exemplare ausgeliefert

 

Fw200_C-8_Cottbus_01a

Fw 200 C-8 in Cottbus. Eine der letzten Maschinen aus der C-Serie, wenn nicht die Letzte, 1943

Foto: Flugplatzmuseum Cottbus

 

FW_Standorte_Fw200

Focke Wulf- Standorte im Jahre 1941, Fw 200 Montagestandorte sind rot gekennzeichnet.

Posted in Historie.