Varianten / Nutzung der Fw 200

Die Fw 200 wurde in drei Hauptvarianten entwickelt und gebaut: A-, B- und C-Reihe.

Als ziviles Passagierflugzeug wurde die Fw 200 A Reihe bei folgenden Flugverkehrsgesellschaften geflogen:

  • Deutsche Lufthansa DLH
  • Dänische Det Danske Luftfartselskab (DDL)
  • Brasilianische Syndicato Condor, Tochtergesellschaft der DLH
  • British Overseas Airways Corporation (BOAC)

 

Fotos: Condor Team Bremen / Manche postcard -Sao Paulo, Brazil / DLH

 

Auch in der Fliegerstaffel der Reichsregierung wurden zwei Fw 200 A eingesetzt. Dabei handelte es sich jeweils um eine modifizierte Version der  A Reihe.

Fotos: Condor Team Bremen

 

  • Die Weiterentwicklung zur Fw 200 B Reihe mit stärkeren Triebwerken und beträchtlich höheren Betriebsmassen, als zukünftige Standardversion der Condor, erzeugte weiteres Interesse im Ausland: Japan bestellte fünf Maschinen und Finnland zwei;  der Ausbruch des Zweiten Weltkrieges verhinderte die Auslieferung
  • Die Fw 200 B-1, der Prototyp der B Reihe, wurde als Basis für die Umrüstung der Condor zur Fw 200 C „Kurier“ genutzt und durch die Reichsluftwaffe als Transportflugzeug und bewaffneter Fernaufklärer und Bomber eingesetzt

 

0001_Fw200_V10_BS+AF_aaa

Fw 200 B-1 (V10) Werk-Nr. 0001, 1939

Foto: Condor Team Bremen

  • Es wurden zunächst 10 Vorserienmaschinen der Fw 200 C Reihe bestellt, die auf Maschinen der B Reihe basierten, die sich bereits in der Fertigung befanden
  • Für unterschiedliche Einsatzzwecke wurde die C-Reihe in den Versionen C-1, C-2, C-3, C-4, C-5, C-6 und C-8 gebaut

 

Baumusterübersicht von Focke Wulf über die Fw 200 C-1 bis C-4 Varianten. Stand: Februar 1943

 

 

FW200FERN17b

Fw 200 C-3

Foto: Condor Team Bremen

 

Fw200_C-8_TO+XL_JM_900

Fw 200 C-8 ; Werk-Nr. 0256, 1943

Foto: SDTB

 

Nach 1945 flog die Fw 200 Condor weiter:

  • bei der dänischen DDL,
  • der brasilianischen Syndicato Condor ,
  • der spanischen Luftwaffe,
  • der russischen Nordmeerflotte und
  • des britischen Luftfahrtministeriums (Air Min)

 

Fw200_C__Kennung_T.4-2._Sevilla_02a

Spanische Fw 200 C-4, flog bis 1948

Foto: Ejército del Aire(SHYCEA), IHCA

 

Die H-500 flog in der Sowjetunion noch bis 1950 bei der Polarnaja Aviazija. Hier ein 1:72 Modell der 1945 in Leipzig umgebauten Fw 200 C-3

Foto: Stanislaw Peil

 

Fw200_C-4_U1_Air_Min_94_900

1946 in Farnborough: Fw 200 C-4/U1, Air Min 94.  Die Maschine wurde 1946 verschrottet.

Foto: Sammlung Henke

Fw 200 „Condor“ im Flug

 

 

CondorFw200_USA_02a

Foto: Molkenthin

Die Condor Piloten Franz Dehner (*1920  +2007) vom Condor Team und Werner Thieme (*1915  +2011), Pilot der Fw 200 C-3 Werk-Nr 0063, waren beeindruckt und begeistert von den Flugleistungen der Condor. Alles, was ein Pilot sich zu der Zeit wünschte und was er brauchte, war in diesem Flugzeug verwirklicht. Das Fliegen mit der Fw 200 war wie das Fahren in einer Luxuslimousine, sagt Franz Dehner.

 

Flugaufnahmen von der Fw 200 Condor D-ACON:

Video: Condor Team Bremen